Die Ohrpflege

 

Auch die wunderschönen Kromiohren müssen regelmäßig auf Schmutz oder störende Haare kontrolliert werden.
Das Ohr können Sie von innen ein wenig von Haaren befreien, indem man sie raus zupft. Aber nicht zu viele Haare auf einmal,
denn sonst wird es unangenehm für den Hund. Sie können die Haare an den Ohren auch schneiden, aber Vorsicht, der Hund könnte
sich plötzlich schütteln und sie könnten ihn dann mit der Schere verletzen. Wenn wir schneiden, verwenden wir eine Babyschere,
die abgerundete Spitzen hat und schneiden dann auch nur außerhalb der Ohren.
Haare dienen zum Schutz vor Fremdkörper. Also nicht gleich alle Haare entfernen.



Das Ohr wird auch regelmäßig von innen mit einem feuchten Tuch gesäubert. Sie werden sehen, dort sammelt sich gerne Schmutz
an, was an der leicht fettigen Haut der Ohren kleben bleibt. In den Ohren kann sich aber auch mal eine Zecke verirren.
Bitte verwenden sie keine Ohrenstäbchen. Auch damit könnten sie ihren Hund verletzen und Schmutz weiter in den Gehörgang
schieben. Sollten sie einen Fremdkörper entdecken, der nicht so einfach zu Entfernen ist, zögern sie nicht zum Tierarzt zu gehen.